Projektentwicklung: Multihalle Mannheim

Neuprogrammierung eines Baudenkmals

Die Multihalle, von den Architekten Frei Otto und Carlfried Mutschler für die Bundesgartenschau Mannheim 1975 als temporäres Bauwerk geplant, wurde aufgrund ihrer architektonischen Bedeutung nie abgerissen und bis vor einigen Jahren weitergenutzt. Seitdem lag sie im „Dornröschenschlaf“ – nun ist es an der Zeit, eine neue Geschichte zu schreiben. Zwei Faktoren sind entscheidend für den Neustart: das Aufbringen der finanziellen Mittel für den baulichen Erhalt und eine langfristige Nutzungsperspektive.

Ziel des aktuellen Entwicklungsprozesses ist die Erarbeitung einer neuen Lesart der Multihalle als Plattform für eine offene Gesellschaft, wie sie Frei Otto schon während ihrer Entstehung andachte. Diese Entwicklung – mit vielen Akteuren und Unterstützern aus ganz unterschiedlichen Kreisen – ist inzwischen auch Teil des Leitbildprozesses Mannheim 2030.

Sally Below arbeitet seit Beginn an der Projektentwicklung mit und bringt ihre Kenntnisse und Erfahrungen in innovativen Prozessen und komplexen Akteurskonstellationen ebenso ein wie ihr umfangreiches Netzwerk auf nationaler und internationaler Ebene.