Entwerfen im gemeinschaftlichen Prozess: Transformation eines Raums

Neugestaltung einer Kreuzberger Fabriketage

Gemeinsam mit dem Architekten Volker Halbach von blauraum entwickelte Sally Below ein ungewöhnliches Konzept für die  Transformation einer Fabriketage in einen multifunktionalen Raum für Ausstellungen, Veranstaltungen und Filmvorführungen, das von den Bauherren mitgetragen wurde: Sie luden renommierte Architektinnen und Architekten aus ganz Deutschland ein, in drei Teams und in einem offenen Prozess eine komplett neue Gestaltung und  Ausstellungsarchitektur für den Raum zu entwerfen. Jedes Team musste auf der Arbeit des vorherigen aufbauen – so entstand ein ungewöhnlicher und doch stimmiger Umbau.

In der anschließenden „sala architettura“ stellten die Teams ihre Workshopergebnisse vor, prominente Experten berichteten aus ihrer kuratorischen Arbeit und alle Beteiligten feierten mit einer Vielzahl von Gästen. Sally Below setzte die Reihe der salas mit einer „sala architettura + film“ fort. Sie beschäftigte sie sich mit dem Bild von Architekten deutschen Krimis und Fernsehfilmen und fragte „Warum sind sie so böse?“.

Videos zur Transformation eines Raums: sala no. 1, sala no. 2, sala no. 3, sala no. 4, sala no. 5