Forschungsthema: Experiment Stadtalltag

Wie werden Stadtgesellschaften innovativ?

Schon lange beschäftigt sich Sally Below mit Konzepten für neue Formen der Stadtentwicklung. Gerade mit Blick auf die Internationalen Bauausstellungen und andere Großereignisse fragt sie sich: Braucht man gleich eine IBA oder andere geplante Ausnahmezustände, um neue Wege gehen zu können? Anzustreben sind doch frühzeitig und langfristig agierende Bündnisse vieler Beitragender, die kontinuierlich gemeinsam Stadtentwicklung gestalten – als Normalzustand.

So entstand der Ansatz EXPERIMENT STADTALLTAG, der 2015 in einer Reihe von Zukunftsstudios, die Sally Below mit Martin Kohler von der HCU Hamburg entwickelte, vorgestellt und diskutiert wurde. Wichtig war hier die gemeinsame Ideenentwicklung – und das Festhalten der vielfältigen Statements und Vorschläge der sehr unterschiedlichen eingeladenen Protagonisten in knappen Videos.

Die Zukunftsstudios machten Halt in Dessau-Roßlau, Hamburg, Offenbach, München und Bochum und wurden jeweils vor Ort mit einem Partner ausgerichtet. Sie wurden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt gefördert.